gut vorbereitet in den OP

gut vorbereitet in den OP





Prämedikationsgespräch

  • körperliche Untersuchung
    (Blutdruck messen, Abhören von Herz und Lunge)
  • Besprechung von Vorerkrankungen, Allergien etc.
  • Aufklärung über geeignete Narkoseverfahren
  • Klärung persönlicher Fragen






  • bevor es losgeht…

  • nüchtern bleiben, gemäß Anweisung der behandelnden Ärzte
  • Schmuck ablegen
  • Prothesen ab-/herausnehmen






  • Im Einleitungsraum

  • Empfang durch das Team der Anästhesie und OP-Pflege
  • Abgleich der persönlichen Daten
  • Anbringen der Herz-Kreislauf-Überwachung
  • Anlegen eines Venenkatheters (Flügelkanüle)






  • Regionalanästhesie

  • Aufsuchen der Nerven
    (t.B. mit Ultraschall anhand von Körpermerkmalen)
  • Betäubung der Haut und Einführung der Kanüle
  • Gabe des Lokalanästhetikums über eine Kanüle
  • Überprüfen der Wirksamkeit
  • ggf. Gabe eines beruhigenden Medikaments (Sedierung)






  • Allgemeinanästhesie (Vollnarkose)

  • Einatmen von reinem Sauerstoff über eine Maske
  • Verabreichung der Narkosemedikamente über die Vene
  •