Regionalanästhesie in der Geburtshilfe


In der geburtshilflichen Anästhesie spielen Regionalanästhesieverfahren eine zentrale Rolle. Die Epiduralanästhesie (PDA) ist ein etabliertes Verfahren zur Linderung der Wehenschmerzen bei geplanter spontaner Entbindung. Die Spinalanästhesie ist das Standardverfahren zur Kaiserschnittentbindung. Geburtshilfliche Kliniken, die sich dem Netzwerk zur Sicherheit in der Regionalanästhesie & Akutschmerztherapie angeschlossen haben, legen großen Wert auf eine den aktuellen Qualitätsstandards verpflichtete Therapie. Anonymisierte Behandlungsdaten sind die Grundlage für einen ständigen Qualitätsvergleich (Benchmark) innerhalb des Netzwerks.